Skip to main content

Datenobjekt erstellen

Pega Community-Logo

Hinweis: Der folgende Inhalt, der von Pega Community stammt, ist hier enthalten, damit Sie die Lernziele des Moduls einfacher erreichen können.

Mit Datenobjekten können Sie die Organisation der Informationen vereinfachen, die Ihre Anwendung zum Verarbeiten eines Cases benötigt. Beispielsweise können Sie eine Onboarding-Anwendung konfigurieren, um neu eingestellten Mitarbeitern passend zur Abteilung Orientierungskurse vorzuschlagen. In der Onboarding-Anwendung kann ein Datenobjekt „Courses“ Felder wie die Kurs-ID, den Kurs-Titel, die Abteilung, die Dauer und eine Beschreibung des Kurses enthalten.

  1. Klicken Sie im Navigationspanel von App Studio auf Data.

  2. Klicken Sie auf Data objects and integrations.

  3. Klicken Sie auf New.

  4. Geben Sie im Feld Data objects name den Namen für die Art von Informationen ein, die Sie modellieren wollen.

  5. Um den Speicherort der Daten zu definieren, wählen Sie im Feld Define source data eine der folgenden Optionen aus:

    • Zum Festlegen eines lokalen Pega-Datenobjekts wählen Sie Now und anschließend in der Liste Systems „Pega“ aus.

      Indem Sie eine Verbindung zur Pega-Datenbank herstellen, können Sie Felder hinzufügen und Ihr Datenmodell fertigstellen. Ist Ihr Datenmodell fertig und Ihre externen Datenquellen sind verfügbar, lässt sich auch zu diesen eine Verbindung herstellen.

    • Um die Definition des Source-Systems zu verschieben (weil z. B. Ihr Source-System noch nicht verfügbar ist), wählen Sie Later aus. 
  6. Klicken Sie auf Submit.

If you are having problems with your training, please review the Pega Academy Support FAQs.

Thank you for your feedback.

33% fanden diesen Inhalt hilfreich

Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

Close Deprecation Notice