Skip to main content
close Search
Close search

Datentypen

Datentypen im Anwendungsdatenmodell

Zur Bearbeitung von Cases verwenden Pega-Plattform-Anwendungen viele verschiedene Datentypen, bei denen es sich um Sammlungen von Case-Daten handelt. Datentypen bieten Entwicklern die Möglichkeit, eine Reihe von Feldern zur Beschreibung eines einzelnen Objekts zu gruppieren.

Beispielsweise weist eine HR-Anwendung zur Bearbeitung neuer Bewerber den Case-Typ „New Candidate“ auf. Um einen neuen Bewerber zu bearbeiten, muss die Personalabteilung grundlegende Informationen über den Bewerber sammeln, wie z. B. Informationen über bisherige Beschäftigungsverhältnisse oder sein polizeiliches Führungszeugnis. Sie können Informationen über Bewerber anhand von Feldern wie „Name“, „Email address, „Home address“ und „Telephone number“ erfassen. Der Datentyp „Candidate“ gruppiert diese Felder zur Beschreibung des Kandidaten. In ähnlicher Weise weist der Case-Typ „New Candidate“ den Datentyp „Employment History“ und den Datentyp „Background Check“ auf, um bisherige Arbeitgeber und Informationen aus dem polizeilichen Führungszeugnis des Bewerbers festzuhalten.

Mit der Sammlung von Case-Typen und Datentypen in Ihrer Anwendung wird Ihr Datenmodell ganzheitlich definiert.

Application data model for a Pega application that contains a New Candidate case type

Datentyp-Struktur

Ein Datentyp besteht aus einem oder mehreren Einzelwertfeldern, Listen oder Gruppen von Feldern. Die Felder definieren die Datenstruktur des Datentyps. Zusammengenommen stellen die verschiedenen Felder einen einzigen Objekttyp dar. Zum Beispiel kann der Datentyp „Candidate“ 30 Felder aufweisen, einschließlich „First Name“, „Last Name“, „Address“, „Email“ und „Phone Number“.

Zusätzlich zur Gruppierung von Datenelementen können Datentypen auch andere Objekte gruppieren, wie z. B. Ansichten und andere Regeln, die von fortgeschritteneren Entwicklern erstellt werden.

Datentypen können auf andere Datentypen verweisen. Beispielsweise könnte der Datentyp „Candidate“ die Feldgruppe „Address“ haben, die im Datentyp „Address“ definiert ist. Die Feldgruppe „Adresse“ kann Felder wie „Street Name“, „City“ und „Postal Code“ enthalten.

data object structure
Hinweis: Weitere Informationen zu Feldern und Feldgruppen finden Sie unter Feld mit nur einem einzigen Wert zu einem Formular hinzufügen und Feldgruppe zu einem Formular hinzufügen.

Datentypen sind Vorlagen, die Sie überall in Ihrer Anwendung verwenden können. Beispielsweise könnte eine Anwendung den generischen Datentyp „Account“ enthalten, den Sie in zwei Case-Typen wiederverwenden können: einem, bei dem Kunden Geld zwischen Bankkonten überweisen können, und einem, bei dem Kunde die für sein Konto hinterlegte Adresse selbst ändern kann. Zu den Feldern, die für verschiedene Case-Typen gelten, gehören „Account number“, „Current Balance“ und „Next Statement Date“. Diese Felder werden unter dem Datentyp „Account“ gespeichert. Felder, die für jeden Case-Typ spezifisch sind, werden in den entsprechenden speziellen Datentypen gespeichert.

Account data object that can be reused by different case types

Vererbung des Datentyps

Sie können Datentypen erstellen, um Assets aus einem vorhandenen Datentyp durch Vererbung wiederzuverwenden. Beispielsweise ist „Person“ ein generischer Datentyp oder ein übergeordneter Datentyp, während „Customer“ und „Call Center Representative (CCR)“ speziellere Datentypen sind. Um die Beziehung zwischen übergeordneten und untergeordneten Datentypen zu kennzeichnen, verwenden Sie eine Bezeichnung, bei der der übergeordnete Typ zuerst steht und – getrennt von einem Bindestrich – der untergeordnete Typ folgt. Wir sprechen hier vom „Übergeordnet-Untergeordnet-Muster“, z. B. „Person-Customer“ oder „Person-CCR“. Alle drei Datentypen haben gemeinsame Felder, einschließlich „Name“, „Telephone“ und „Email“. Indem Sie die gemeinsamen Felder unter dem Datentyp „Person“ erstellen, können Sie die Felder in den Datentypen „Customer“ und „Call Center Representatives“ wiederverwenden. Die Felder „Tax Identification Number“ und „Membership Number“ gelten nur für Kunden, daher definieren Sie sie im Datentyp „Customer“. Da das Feld „Employee ID“ nur für Mitarbeiter gilt, definieren Sie das Feld im Datentyp „Call Center Representative“.

Person parent data object, customer and call center representative child data types

Bei speziellen Datentypen können Sie die Felder für diesen Datentyp und alle Felder anzeigen, die diese aus dem übergeordneten Datentyp wiederverwenden. Verwenden Sie die bewegliche Trennlinie der folgenden Abbildung, um den Datentyp „Customer“ mit und ohne wiederverwendbare Felder anzuzeigen.

Datentypen beziehen

Sie können Datentypen lokal aus einem Pega-Plattform-Aufzeichnungssystem oder aus einem externen Aufzeichnungssystem beziehen. Alternativ können Datentypen Daten erhalten (die Sie oder ein Case-Beteiligter während der Bearbeitung eingeben oder ändern), die nicht aus einem Aufzeichnungssystem stammen.

Berücksichtigen Sie bei der Auswahl der Bezugsquellen für einen Datentyp die Fragen auf der folgenden Abbildung. Die Fragen gehen davon aus, dass Sie die Pega-Plattform das erste Mal verwenden und eine Anwendung von Grund auf neu erstellen. Klicken Sie auf die verschiedenen Hotspots, um ein Beispiel für jede der Datentypquellen kennenzulernen.

Best Practices im Umgang mit Datentypen

Verwenden Sie möglichst standardmäßige, häufig verwendete Datentypen, die die Pega-Plattform zur Verfügung stellt, wie z. B. „Address-Postal“ und „Address-Email“. Sie können auch relevante Datentypen zu Ihrer Anwendung hinzufügen.

Entspricht ein Datentyp nur teilweise Ihren Anforderungen, können Sie diesen Datentyp erweitern. Wenn Sie z. B. den Datentyp „Employee“ erstellen möchten, können Sie den vorhandenen Datentyp „Person“ erweitern, um den Datentyp „Person-Employee“ zu erstellen.

Ist noch kein passender Datentyp vorhanden, erstellen Sie einen neuen Datentyp. Wenn Sie z. B. den Datentyp „Airport-Codes“ hinzufügen möchten, aber einen vorhandenen Datentyp nicht verwenden oder erweitern können, erstellen Sie einen neuen Datentyp in der Pega-Plattform.

If you are having problems with your training, please review the Pega Academy FAQs.

Fanden Sie diesen Inhalt hilfreich?

75% fanden diesen Inhalt hilfreich

Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

Änderung vorschlagen

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

Close Deprecation Notice