Skip to main content

Dynamische Funktionalität auf UI-Elementen

Dynamisches UI-Design

Dynamisches UI-Design bezeichnet die Vorgehensweise, eine Benutzeroberfläche so zu gestalten, dass sie sich entsprechend den Eingaben des Benutzers anpasst. Beim Design einer dynamischen Benutzeroberfläche (UI) werden die Felder, die der Benutzer sieht und mit denen er interagiert, entsprechend den festgelegten Bedingungen gesteuert. Dynamische UI-Inhalte sind ein zentrales Element eines intentionsbestimmen UI-Designs. Die vom Benutzer getroffenen Auswahlen bestimmen, welche Steuerelemente dargestellt werden, sodass nur relevante Felder angezeigt werden.

Beispielsweise geben Kunden bei der Einreichung eines Kreditantrags ihren Familienstand an. Wählen Kunden „Married“ (verheiratet) aus, so zeigt die Anwendung Felder für den jeweiligen Partner an.

Ziehen Sie in der Mitte des nachstehenden Bildes die vertikale Linie, um den Kreditantrag mit „Single“ und „Married“ ausgewählt zu sehen.

Zu den Vorteilen des dynamischen UI-Designs gehören die Echtzeit-Reaktion auf das Verhalten des Endbenutzers, eine zuverlässige Funktionalität, die für die meisten Benutzerinteraktionen zur Verfügung steht, eine geringere visuelle Unübersichtlichkeit auf dem Bildschirm und eine geringe Anzahl von Aktualisierungen ganzer Seiten, wodurch sich die Reaktionsfähigkeit der UI verbessert.

Dynamische Attribute für UI-Elemente

Zur Konfiguration des dynamischen Verhaltens von UI-Elementen kann festgelegt werden, wann Elemente sichtbar und deaktiviert sind.

Sichtbar

Die Sichtbarkeit eines Feldes oder Layouts kann so konfiguriert werden, dass das Feld oder Layout angezeigt wird, wenn eine bestimmte Bedingung erfüllt ist.

Standardmäßig haben UI-Elemente die Sichtbarkeitseinstellung „Always“, was bedeutet, dass das UI-Element immer auf dem Bildschirm angezeigt wird. Die folgende Tabelle enthält weitere Einstellungsmöglichkeiten zur Sichtbarkeit.

Sichtbarkeitseinstellung Verhalten von UI-Elementen Beispiel Beispiel-Beschreibung
Immer „Always“-Anzeigen
Name field example
Es ist vorgesehen, dass das Feld Name , in das der Anwendungsbenutzer seinen Namen eingibt, immer sichtbar ist.
Bedingung (Ausdruck) Zeigt an, wenn ein Ausdruck (kann eine Wenn-Regel sein) den Wert „wahr“ liefert. Verwenden Sie diese Option für kurze Ausdrücke, die Sie nicht im gesamten Vorgang wiederverwenden müssen.
Visible condition expression with special meal selected

Wenn ein Benutzer die Option „Special meal“ wählt, wird die Drop-down-Liste „Type of meal“ angezeigt. Andernfalls wird die Drop-down-Liste nicht angezeigt. Sie bestimmen, dass dies die einzige Stelle ist, an der Sie diesen Ausdruck benötigen, daher ist es angemessen, die Option „Bedingung“ (Ausdruck) zu verwenden.

Bedingung (Wenn-Regel) Zeigt an, ob eine Wenn-Regel den Wert „wahr“ liefert. Verwenden Sie diese Option für komplexere Wenn-Regeln oder für Wenn-Regeln, die Sie in dem gesamten Case-Typ wiederverwenden.
Visible when rule with married vs single selected
Sie erstellen eine Wenn-Regel, wenn „Marital Status = Married“, die Sie wiederverwenden wollen. Sie verwenden diese Wenn-Regel, wenn der Benutzer „Married“ als seinen „Marital Status“ auswählt, damit das Feld „Name of Spouse“ sichtbar ist. „Name of Spouse“ ist sonst nicht sichtbar.  
Falls nicht leer Wird angezeigt, wenn der Wert des Feldes nicht leer ist.
Visible if not blank with Next appointment date value
Bei der Bestätigung eines Arzttermins können Patienten optional ein Datum für ihren nächsten Termin auswählen. Wenn Patienten ein Datum auswählen, ist das Feld „Next appointment date“ sichtbar. Wenn Patienten kein Datum auswählen, ist das Feld „Next appointment date“ verborgen.
Falls nicht Null Wird angezeigt, wenn der Wert des Feldes nicht Null ist.
Visible if not zero with order total value
Wenn Kunden einen Online-Kauf tätigen, wird der Gesamtbetrag ihrer Bestellung berechnet. Wenn das Feld „Order total“ größer als Null ist, wird es angezeigt. Wenn der berechnete Gesamtbetrag Null ist, dann wird „Order total“ nicht angezeigt. 

Deaktiviert

Konfigurieren Sie, wann ein Feld oder Layout deaktiviert werden soll, um den Benutzerzugriff auf ein Feld zu beschränken. Ein Feld oder Layout wird deaktiviert, wenn eine bestimmte Bedingung erfüllt ist.

Standardmäßig sind UI-Elemente niemals deaktiviert, d. h. Benutzer haben immer Zugriff auf die UI-Elemente. Die folgende Tabelle enthält Optionen zum Deaktivieren von UI-Elementen.

Deaktivierbare Einstellungen Verhalten von UI-Elementen Beispiel Beispiel-Beschreibung
Nie Nie deaktiviert
Name field example
Sie möchten, dass ein Benutzer immer seinen Namen in das Feld Name eingeben kann.
Immer Immer deaktiviert
Always disable the Account type field
Ein Kunde wählt bei der Eröffnung eines Bankkontos die Art des Kontos aus. Nach der Kontoeröffnung kann der Kunde den Kontotyp sehen, aber nicht ändern. Damit dieses Verhalten erreicht wird, konfigurieren Sie das Feld „Account type“ so, dass es immer deaktiviert ist.
Bedingung (Ausdruck) Deaktiviert, wenn ein Ausdruck (kann eine Wenn-Regel sein) den Wert „wahr“ liefert.
Disable the Preferred contact method field based on a conditional expression
Wenn der Benutzer E-Mail als seine „Preferred Contact Method“ auswählt, ist das Feld „Mobile number“ deaktiviert. Wenn der Benutzer „Text“ als seine „Preferred Contact Method“ auswählt, ist das Feld E-Mail deaktiviert. Sie bestimmen, dass dies die einzige Stelle ist, an der Sie diesen Ausdruck benötigen, daher ist es angemessen, die Option „Bedingung“ (Ausdruck) zu verwenden.
Bedingung (Wenn-Regel) Deaktiviert, falls eine Wenn-Regel den Wert „wahr“ liefert.
Disable cosigner information based on a when rule
Sie beziehen sich auf eine Wenn-Regel, „when age is greater than or equal to 21“, sodass bei der Beantragung einer Kreditkarte durch einen Kunden das Feld „Cosigner information“ deaktiviert wird, wenn der Kunde mindestens 21 Jahre alt ist.

Erforderlich

Konfigurieren Sie, wann ein Feld oder Layout erforderlich ist, um sicherzustellen, dass ein Benutzer einen Wert angibt. Ein Feld oder Layout ist erforderlich, wenn eine bestimmte Bedingung erfüllt ist.

Standardmäßig sind UI-Elemente nie erforderlich, d. h. der Benutzer kann mit der Bearbeitung des Cases fortfahren, ohne einen Wert einzugeben. Die folgende Tabelle zeigt die Optionen für die erforderliche Einstellung von UI-Elementen.

Erforderliche Einstellungen Verhalten von UI-Elementen Beispiel  Beispiel-Beschreibung
Nie Nie erforderlich
Email field is never required, or always optional
Sie möchten, dass das Feld E-Mail für die Benutzer optional, aber nicht erforderlich ist.
Immer Immer erforderlich
Account type field is always required
Wenn Kunden ein Bankkonto eröffnen, so müssen sie den Kontotyp auswählen. Das Feld „Account type“ ist immer erforderlich.
Bedingung (Ausdruck) Erforderlich, wenn ein Ausdruck (kann eine Wenn-Regel sein) den Wert „wahr“ liefert.
Preferred contact method is required based on a conditional expression
Wenn der Benutzer E-Mail als seine „Preferred Contact Method“ auswählt, ist das Feld E-Mail erforderlich. Wenn der Benutzer „Text“ als seine „Preferred Contact Method“ auswählt, ist das Feld „Mobile number“ erforderlich. Sie bestimmen, dass dies die einzige Stelle ist, an der Sie diesen Ausdruck benötigen, daher ist es angemessen, die Option „Bedingung“ (Ausdruck) zu verwenden.
Bedingung (Wenn-Regel) Erforderlich, falls eine Wenn-Regel den Wert „wahr“ liefert.
Cosigner information is conditionally required
Sie beziehen sich auf eine Wenn-Regel, „when age is less than 21“, sodass bei der Beantragung einer Kreditkarte durch einen Kunden das Feld „Cosigner information“ erforderlich wird, wenn der Kunde jünger 21 Jahre alt ist. Andernfalls ist die Angabe von Informationen zum Mitunterzeichner optional.

Prüfen Sie mit der folgenden Interaktion Ihr Wissen.

Wenn bei Ihrer Schulung Probleme auftreten, lesen Sie bitte die Pega Academy Support FAQs.

Fanden Sie diesen Inhalt hilfreich?

100% fanden diesen Inhalt hilfreich

Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

Close Deprecation Notice