Skip to main content
close Search
Close search

Feldgruppen

Feldgruppen

Feldgruppen und Feldgruppenlisten können zum Erstellen von Beziehungen zwischen Datenobjekten mit nur einem einzigen Wert verwendet werden.

Wenn ein Kunde sich z. B. bei einem Video-Streaming-Konto anmeldet, gibt er grundlegende Informationen wie den Vornamen, Nachnamen und seine E-Mail-Adresse an. Der im E-Mail-Feld angegebene Wert muss dem Vor- und Nachnamen des Kunden zugewiesen werden, weil diese E-Mail-Adresse zu diesem Kunden gehört. Diese drei zusammengehörenden Werte können in einer Feldgruppe „Customer“ erfasst werden.

Eine Feldgruppe ist eine Einheit (fachsprachlich „einzigartige Entität“), die mehrere Felder umfasst. In einer Feldgruppe werden keine Daten gespeichert, sondern sie funktioniert wie ein Container und verweist auf die zugehörigen Felder. In dem Beispiel für die Feldgruppe „Customer“ erfasst diese Einheit den allgemeinen Kontext für die Felder „First name“, „Last name“ und „Email“. Diese Felder enthalten alle Daten, die einen Kunden beschreiben, wie die folgende Abbildung zeigt.

example customer field group with first name, last name and email

 

    Feldgruppenlisten

    Genau wie Feldgruppen erfasst eine Feldgruppenliste die zugehörigen Daten. Aber wie der Name schon sagt, ist eine Feldgruppenliste eine Liste von Feldgruppen oder gruppierten Werten.

    Beispielsweise führt ein Video-Streaming-Anbieter eine Marketing-Kampagne durch, die die Kundendaten nutzt, die beim Anmelden der Kunden bei einem Konto erfasst wurden. Der Case-Typ „Campaign“ verwendet die Feldgruppenliste „Current Customers“, die die E-Mail-Adresse und den Namen jedes Kunden umfasst (siehe Abbildung unten).

    current customers field group list

    Die Feldgruppenliste ermöglicht die Verwendung von Kundendaten für verschiedene Marketing-Kampagnen. Jede Marketing-Kampagne kann eine andere Kundenliste basierend auf den Marktsegmenten umfassen. Zum Beispiel kann eine Marketing-Kampagne für Benutzer aus New York City, die sich französische Horrorfilme ansehen, 5.000 verschiedene Kunden in der Feldgruppenliste enthalten. Eine andere Marketing-Kampagne für Benutzer aus dem kalifornischen San Francisco, die sich amerikanische Science-Fiction-Filme ansehen, kann dagegen eine Feldgruppenliste mit 50.000 verschiedenen Kunden umfassen.

    Daten in Feldgruppen und Feldgruppenlisten

    Ein Datentyp definiert die Felder in einer Feldgruppe oder Feldgruppenliste und dient als Vorlage für die Erstellung der Feldgruppe bzw. Feldgruppenliste. Sie können mithilfe eines vorhandenen Datentyps eine Feldgruppe oder Feldgruppenliste erstellen.

    Hinweis: Weitere Informationen über Datentypen finden Sie im Hilfe-Artikel Datentypen.

    Eine Feldgruppe oder Feldgruppenliste muss nicht alle definierten Felder verwenden, aber dennoch sind alle diese Felder verfügbar. Beispielsweise können Sie eine Feldgruppe „Customer“ erstellen, um Kundendaten von Benutzern – wie Vor- und Nachname, E-Mail-Adresse, Benutzername und Passwort – zu erfassen. Mithilfe der gleichen Feldgruppe „Customer“ können Sie dann Informationen auf der Bestätigungs-Webseite anzeigen. Da der Benutzer nur seinen vollständigen Namen und seine E-Mail-Adresse bestätigen muss, werden der Benutzername und das Passwort zwar nicht angezeigt, aber die Daten werden trotzdem in Feldern gespeichert und den angezeigten Werten zugewiesen.

    Die Feldgruppenliste dient als Vorlage für jede gruppierte Feldinstanz. In einer Feldgruppenliste unterliegt jeder Wert den Konfigurationseinstellungen für den Feldtyp. Sie können beispielsweise die Referenzen eines Stellenbewerbers in einer Feldgruppenliste zusammenfassen, die den vollständigen Namen des Bewerbers, jetzige und bisherige Arbeitgeber, seine Telefonnummer und seine E-Mail-Adresse umfasst. Sie können die Felder „Full Name“ und „Contact Number“ als Pflichtfelder konfigurieren, damit für jedes neue Feld in den Spalten „Full Name“ und „Contact Number“ die gleichen Einstellungen gelten. In der folgenden Abbildung sieht der Bewerber eine Fehlermeldung, wenn er keine Telefonnummer für „Shaun Mills“ eingibt.

    example references field group list with required fields

    Sie können auch eine Feldgruppenliste konfigurieren, damit Endbenutzer Einträge selbst hinzufügen, löschen oder aktualisieren können. Beispielsweise kann die Feldgruppenliste „References“ als Tabelle mit drei Gruppen oder Zeilen zugehöriger Werte dargestellt werden. Ein Bewerber kann eine vierte Referenz zur Liste hinzufügen, indem er auf „Add item“ klickt.

    Eine Feldgruppe kann Feldgruppenlisten umfassen. Nehmen wir zum Beispiel eine Online-Shop-Anwendung, bei der ein Kunde für sein Konto mehrere Kreditkarten angeben kann. In der folgenden Abbildung sehen Sie, dass die Feldgruppe „Customer“ den vollständigen Namen, den Benutzernamen, das Passwort und die Kreditkarten des Kunden erfasst. Innerhalb der Feldgruppe „Customer“ dient die Feldgruppenliste „Credit Cards“ zum Erfassen der Kreditkartennummer, des Ablaufdatums und der Prüfziffer. Die Daten werden in den untergeordneten Feldern der Feldgruppen „Customer“ und „Credit Cards“ gespeichert. Jeder Kunde kann mehrere Kreditkarten für sein Konto speichern und selbst Kartendaten hinzufügen, löschen oder aktualisieren.

    Example customer credit cards. Field group list in a field group.

     

    If you are having problems with your training, please review the Pega Academy FAQs.

    Fanden Sie diesen Inhalt hilfreich?

    50% fanden diesen Inhalt hilfreich

    Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

    Änderung vorschlagen

    We'd prefer it if you saw us at our best.

    Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

    Close Deprecation Notice