Skip to main content

Benutzer während der Laufzeit automatisch zuweisen

Pega Community-Logo

Hinweis: Der folgende Inhalt, der von Pega Community stammt, ist hier enthalten, damit Sie die Lernziele des Moduls einfacher erreichen können.

Bearbeiten Sie Ihre Business-Cases auf flexible und effiziente Weise, indem Sie mithilfe von Business-Logik automatisch festlegen, welche Einzelperson oder Gruppe eine Zuweisung in einem Case erhält. Statt einzelne Namen von Benutzern oder Teams einzugeben, können Sie Bedingungen vorgeben, anhand derer Ihre Anwendung während der Laufzeit entscheidet, wem eine Aufgabe zugewiesen wird.

So kann Ihre Anwendung beispielsweise feststellen, welcher Kundenbetreuer über die geeignetsten Kompetenzen oder freie Arbeitskapazität verfügt, um einen Step oder eine Aufgabe zu erledigen.
  1. Klicken Sie im Navigationspanel von App Studio auf Case types und dann auf den Case-Typ, den Sie öffnen möchten.

  2. Klicken Sie im Tab Workflow auf Life cycle.

  3. Klicken Sie im Abschnitt Case life cycle innerhalb eines Prozesses auf ein Assignment.

  4. Klicken Sie im Bereich Step des Eigenschaftenpanels auf den Tab General.

  5. Wählen Sie in der Liste Route to die Option Use business logic aus und klicken Sie dann auf das Icon Configure business logic.

  6. Wählen Sie eine Routing-Methode:

    Aktionen Schritte
    Assignment an einen bestimmten Benutzer weiterleiten
    1. Wählen Sie in der Liste Route to die Option Operater aus.

    2. Drücken Sie im Feld Value auf die Nach-unten-Taste und wählen Sie dann aus der Drop-down-Liste den Namen eines Benutzers aus.

    Assignment an eine Arbeitswarteschlange weiterleiten
    1. Wählen Sie in der Liste Route to die Option Work queue aus.

    2. Drücken Sie im Feld Value auf die Nach-unten-Taste und wählen Sie dann aus der Drop-down-Liste den Namen einer Arbeitswarteschlange aus.

    Assignment auf der Basis von Business-Logik weiterleiten
    1. Wählen Sie in der Liste Route to die Option Custom aus.

    2. Legen Sie die Routing-Bedingungen fest, indem Sie auf Edit parameters klicken und die gewünschten Eingaben im Fenster Edit parameters vornehmen.

      Sie können das Assignment basierend auf Verfügbarkeit und Qualifikation oder basierend auf Verfügbarkeit, Qualifikation und Arbeitsauslastung weiterleiten.

  7. Definieren Sie die Routing-Bedingung für das Assignment:

    1. Wählen Sie in der Felderliste den Namen eines Feldes in Ihrem Datenmodell aus.

    2. Wählen Sie in der entsprechenden Liste einen Vergleichsoperator aus.

    3. Geben Sie ins Wertfeld einen Wert ein bzw. wählen Sie einen Wert aus, den Ihre Anwendung mit dem Feld im Datenmodell vergleichen soll.

      Beispiel: Case status is equal to New
    4. Optional:

      Um mehrere Bedingungen für diese Routing-Methode auszuwählen, klicken Sie auf das Icon Add row.

  8. Optional:

    Um eine komplexe Business-Logik zu unterstützen, klicken Sie auf Add condition und wiederholen dann die Schritte 6 und 7.

    Hinweis: Zur Laufzeit wählt die Anwendung die erste Routing-Methode aus, die die von Ihnen definierten Bedingungen erfüllt.
  9. Definieren Sie im Abschnitt otherwise eine Routing-Methode für den Fall, dass keine dieser Bedingungen zutrifft:

    Aktionen Schritte
    Assignment an einen bestimmten Benutzer weiterleiten
    1. Wählen Sie in der Liste Route to die Option Operater aus.

    2. Drücken Sie im Feld Value auf die Nach-unten-Taste und wählen Sie dann aus der Drop-down-Liste den Namen eines Benutzers aus.

    Assignment an eine Arbeitswarteschlange weiterleiten
    1. Wählen Sie in der Liste Route to die Option Work queue aus.

    2. Drücken Sie im Feld Value auf die Nach-unten-Taste und wählen Sie dann aus der Drop-down-Liste den Namen einer Arbeitswarteschlange aus.

    Assignment auf der Basis von Business-Logik weiterleiten
    1. Wählen Sie in der Liste Route to die Option Custom aus.

    2. Legen Sie die Routing-Bedingungen fest, indem Sie auf Edit parameters klicken und die gewünschten Eingaben im Fenster Edit parameters vornehmen.

      Sie können das Assignment basierend auf Verfügbarkeit und Qualifikation oder basierend auf Verfügbarkeit, Qualifikation und Arbeitsauslastung weiterleiten.

  10. Klicken Sie auf Submit.

Hinweis: Zur Laufzeit wertet eine Anwendung die Bedingungen aus und leitet ein Assignment automatisch an einen geeigneten Benutzer oder eine passende Arbeitswarteschlange weiter. Bewertet eine Anwendung alle Bedingungen als „falsch“, leitet sie das Assignment unter Verwendung einer alternativen Methode weiter (die Sie im Abschnitt otherwise definiert haben).

  • Assignment Shapes in Abläufen

    Assignment Shapes stellen Aufgaben dar, die Benutzer in einem Ablauf abschließen. Um sicherzustellen, dass Ihr Business-Prozess alle Ihre Anforderungen erfüllt, können Sie für jede Stelle im Business-Prozess, die ein Eingreifen eines Mitarbeiters erfordert, eine Assignment Shape hinzufügen.

If you are having problems with your training, please review the Pega Academy Support FAQs.

Fanden Sie diesen Inhalt hilfreich?

Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

Close Deprecation Notice