Skip to main content

Case-Workflow mit Abhängigkeiten

Case-Bearbeitung anhalten und fortsetzen

Case-Abhängigkeiten können mit den Step „Wait“ erzwungen werden. Mit dem Step „Wait“ können Sie die Case-Bearbeitung anhalten und fortsetzen, wenn der Case von Ihnen definierte Bedingungen erfüllt. Wenn ein Kunde beispielsweise einen Auftrag zum Kauf eines Investmentfonds einreicht, wird die Bearbeitung bis zum Ende des Tages angehalten und dann der Wert des Fonds berechnet.

dependency-example

 

Wartetypen

Der Step „Wait“ kann konfiguriert werden, um die Case-Bearbeitung basierend auf den folgenden Wartetypen anzuhalten: Case Dependency oder Timer.

Case Dependency

Der Wartetyp „Case Dependency“ hält die Bearbeitung eines übergeordneten Cases an, bis die Abhängigkeit des untergeordneten Cases aufgelöst wurde.

Sie erstellen eine Case-Abhängigkeit, indem Sie einen Step „Wait“ zum übergeordneten Case hinzufügen. Wenn der übergeordnete Case den Step „Wait“ erreicht, wird der Case angehalten, bis alle untergeordneten Cases oder ein beliebiger untergeordneter Case eines bestimmten Typs einen definierten Status erreichen. Der Status kann ein Standardstatus für ausstehende Genehmigungen wie „Pending-Approval“ oder ein benutzerdefinierter Status in Ihrer Anwendung sein. Sie können den Step „Wait“ auch auf To be resolved setzen. Dabei wird der Case abgeschlossen, wenn der Case-Status auf einen Wert gesetzt ist, der mit dem Wort Resolved beginnt. Beispiel: Wenn ein übergeordneter Case den Step „Wait“ erreicht, wird der Case angehalten, bis einer oder alle untergeordneten Cases abgeschlossen sind.

Hinweis: Es muss eine hierarchische Beziehung zwischen Cases (z. B. über- und untergeordnete Cases) bestehen, damit die Shape „Wait“ die Abhängigkeit zur Laufzeit berücksichtigt.

Sie können den Case so konfigurieren, dass nur der aktuelle Status oder Statusänderungen berücksichtigt werden, nachdem der Case die Shape „Wait“ erreicht hat. Sie können Benutzern auch die Möglichkeit geben, die Wartebedingungen zu löschen und mit der Case-Bearbeitung fortzufahren.

Case-dependency-gif

Timer

Der Wartetyp „Timer“ hält einen Case an, bis ein bestimmter Zeitpunkt erreicht ist. Das kann ein Datum oder Zeitintervall sein, das Sie unter Set date/time interval festlegen, oder ein Datum bzw. eine Uhrzeit mit Bezug auf eine Referenzierung. Letzteres legen Sie mit der Option Reference date/time fest.

Sie können den Step „Wait“ so konfigurieren, dass der Prozess für ein festgelegtes Intervall (Stunden/Minuten) oder auf Basis des Wertes einer Eigenschaften-Referenzierung angehalten wird. Geben Sie entweder einen bestimmten Zeitraum an, für den der Case angehalten werden soll, oder verwenden Sie eine Variable mit einem Datum, ab dem der Case fortgesetzt werden soll. Beispielsweise können Sie Versicherten bei einer Unfallmeldung bis zu 24 Stunden Zeit geben, um Bilder zum Unfall hochzuladen. In solchen Fällen sollte dann der Case angehalten werden, bis die Wartezeit verstrichen ist.

timer-gif

 

Prüfen Sie mit der folgenden Interaktion Ihr Wissen.

Wenn bei Ihrer Schulung Probleme auftreten, lesen Sie bitte die Pega Academy Support FAQs.

Fanden Sie diesen Inhalt hilfreich?

Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

Close Deprecation Notice