Skip to main content

Wichtige Testansätze

Tests mit Pega Express

Die Methodik von Pega Express soll sicherstellen, dass Ihr Team eine funktionierende Anwendung bereitstellt. Es gibt verschiedene Arten von Tests, um zu verifizieren, dass Ihr MLP die erwarteten Geschäftsergebnisse liefert und zugleich schnell genug für Endanwender funktioniert. Es gibt vier Arten von Tests, die Sie jeweils während der Build-Phase durchführen sollten:

  • Unit-Tests
  • Szenario-Tests
  • Security-Tests
  • Performance-Tests

In der Abbildung unten können Sie sehen, was jeweils getestet wird.

Test1

 Unit-Tests: weniger ressourcenintensiv. Sie testen jede Komponente, wenn diese konfiguriert ist.

Szenario-Tests: ressourcenintensiver Prozess, der praktische Tests durch die Endanwender erfordert.

Security-Tests: wird gemeinsam mit dem IT-Team des Kunden durchgeführt. Hierbei wird eine Checkliste abgearbeitet.

Performance-Tests: Geschwindigkeitstest, der überprüft, wie lange es dauert, eine Transaktion abzuschließen.

Unit-Tests

Ein System Architect oder Entwickler führt Unit-Tests an seiner Arbeit oder der eines Kollegen durch. Dies ist der kostengünstigste Testtyp. Mit Unit-Tests können Sie verifizieren, dass die Anwendung korrekt konfiguriert ist, indem Sie die kleinsten Funktionseinheiten testen. In einer Pega-Plattform-Anwendung ist die kleinste Einheit eine einzelne Regel. Der Zweck von Unit-Tests besteht darin, zu überprüfen, ob jedes Element der Anwendung (beispielsweise eine Entscheidungstabelle oder eine Berichtsdefinition) erwartungsgemäß funktioniert. 

Unit-Tests verringern das Risiko, dass ein Konfigurationsfehler in einer Regel auf andere Regeln übertragen wird und es somit zu einer Verzögerung der Case-Bearbeitung kommt. Nutzen Sie Unit-Tests, um Konfigurationsfehler zu finden und zu beheben. Indem Sie einzelne Regeln bei der Konfiguration Unit-Tests unterziehen, wissen Sie, dass jede Regel erwartungsgemäß funktioniert.

Sie können gängige Fehler beim Testen vermeiden, indem Sie die Dokumentation auf der Seite Pega Express Delivery Resources durchgehen. Außerdem finden Sie detaillierte Anweisungen im Pega Academy-Modul Regeln für Unit-Tests.

Szenario-Tests

Die Pega-Plattform bietet UI-basierte Szenario-Tests, mit denen Sie bestätigen können, dass die End-to-End-Cases wie erwartet funktionieren. Im Rahmen der Methodik von Pega Express ist es wichtig, dass die Endbenutzer-Zielgruppe die Features der Anwendung wie vorgesehen verwenden kann und dass die Anwendung erwartungsgemäß funktioniert.

Detaillierte Anweisungen dazu, wie Sie Szenario-Tests einrichten und strukturieren, finden Sie unter dem Pega-Academy-Thema Szenario-Tests.

In der Abbildung unten können Sie sehen, wie Szenario-Tests funktionieren.

TestScenario

Erstellen von Szenario-Tests: Sie können einen Satz von Interaktionen für einen Case-Typ oder ein Portal als Szenario-Test aufzeichnen. Mit diesen Tests lässt sich dann die Anwendung überprüfen und verbessern.

Öffnen eines Szenario-Test-Case: Sie können sich eine Liste der Szenario-Test-Cases anzeigen lassen, die für Ihre Anwendung erstellt wurden, und denjenigen auswählen, den Sie öffnen möchten.

Aktualisieren von Szenario-Tests: Wenn sich die Benutzeroberfläche oder der Prozessfluss ändern, aktualisieren Sie den vorhandenen Szenario-Test. Wenn bestehende Tests funktionstüchtig gehalten werden, anstatt neue zu erstellen, können Sie Zeit und Arbeit sparen.

Gruppieren von Szenario-Tests in Suiten: Gruppieren Sie Szenario-Tests mit Bezug zueinander in Test-Suiten, um mehrere Szenario-Test-Cases in einer bestimmten Reihenfolge auszuführen.

Anwendung – Szenario-Test-Startseite: Die Szenario-Test-Startseite bietet ein grafisches Tool zum Erstellen und Durchführen von Tests, ohne komplexen Programmcode schreiben zu müssen. 

Security-Tests mithilfe einer Security-Checkliste

Die Sicherheit wird oft durch eine Benutzerrolle festgelegt. Mit Security-Tests wird validiert, dass Ihre Anwendung es autorisierten Benutzer erlaubt, auf das System zuzugreifen, während nicht autorisierte Benutzer daran gehindert werden. Sie können die Sicherheitskonfiguration Ihres MLP vor dem Release testen, indem Sie die Security-Checkliste abarbeiten. 

SecurityTesting

Wie oben zu sehen ist, bietet die Pega-Plattform eine Security-Checkliste direkt in der Anwendung. Darüber hinaus könnte der IT-Support Ihres Kunden überprüfen wollen, ob die Anwendung seine speziellen Sicherheitsanforderungen erfüllt. 

Performance-Tests

Ihr Team führt Performance-Tests durch, um zu erfahren, ob die Endanwender mit der Anwendungsgeschwindigkeit zufrieden sind. Pega-Plattform-Anwendungen bieten eine vollständige Tool-Suite, mit denen sich Leistungsprobleme kontrollieren und beheben lassen. Ihr Testteam verwendet diese Tools während der Build-Phase, um sicherzustellen, dass die Anwendungskonfiguration zur Unterstützung Ihrer MLP die vorgesehene Leistung erbringt.

Im Hilfethema Systemressourcen verstehen erfahren Sie mehr über die Performance-Tools. Nutzen Sie die Performance-Tools, um Leistungsstatistiken zu sammeln. Leistungsstatistiken können Ihnen dabei helfen, zwischen Leistungsproblemen zu unterscheiden, die beim Pega-Plattform-Server, in der Datenbank oder in den aufgerufenen externen Systemen auftreten. In jedem Fall können Sie mithilfe der Statistiken ermitteln, wie Sie die Performance Ihrer Anwendung steigern können.

Test-Dokumente zum Herunterladen (wie PDFs zu Unit- und Performance-Tests) finden Sie auf der Seite Pega Express Delivery Resources.

Prüfen Sie mit der folgenden Interaktion Ihr Wissen.

Wenn bei Ihrer Schulung Probleme auftreten, lesen Sie bitte die Pega Academy Support FAQs.

Fanden Sie diesen Inhalt hilfreich?

Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

Close Deprecation Notice