Skip to main content

Low-Code-UX

Low-Code-UX

Die Pega-Plattform ist eine Low-Code-Plattform. Low-Code beschreibt auf eine Anwendungs-Entwicklungsumgebung, die grafische Benutzeroberflächen, visuelle Metaphern und die Konfiguration von Formularen anstelle der herkömmlichen manuellen Computerprogrammierung verwendet. Somit ist es überwiegend eine UX-Übung, wofür Pega schon vor vielen JAhren den Grundstein gelegt hat. Es ist weiterhin einer der größten Bestandteile des Hauptwerts von Pega.

Die Entwicklungsumgebung der Pega-Plattform befindet sich in spezialisierten Studios. Alle Studios basieren auf Low-Code, nutzen aber verschiedene Ansätze.

  • App Studio ist überwiegend für Business-Analysten, Anwendungsentwickler, Frontend-(UX/UI)-Entwickler und Dateningenieure gedacht. In App Studio entwerfen Anwender die allgemeine Grundlage für App-Konzepte und fügen später Details hinzu. 
  • Dev Studio ist überwiegend für erfahrene Anwendungsentwickler, Account-Administratoren und Sicherheits-Administratoren gedacht. In Dev Studio erstellen Anwender über Regelformulare viele Teilstücke und verbinden sie zu einer funktionierenden Anwendung. Überweigend arbeiten sich Anwender von unten nach oben (erst Details, dann geht es in die Breite).  

Sechs UX-Prinzipien für App Studio

  1. Schnellstmögliche Wertschöpfung: Mit App Studio sollen Ergebnisse erzielt werden, während Anwender Zeit sparen.
  2. Weniger Konzepte: Dev Studio hat über 200 Regeltypen, App Studio dagegen nur fünf Hauptkonstrukte.
  3. Kontextualisierung für ein einfacheres Anwendererlebnis: Für die Erstellung einer Integration in Dev Studio müssen ca. sechs verschiedene Regeltypen geöffnet und dann im Kopf miteinander verbunden werden. Bei App Studio befinden sich alle Regeltypen auf einer Seite. 
  4. Nutzung von Standardelementen: Wir sind der Meinung, dass Apps am schnellsten mit Standardelementen entwickelt werden können, anstatt mit leeren Werten zu beginnen. Pega-Apps nutzen standardmäßige Channels, Datenobjekte und Rollen bei jeder neuen Anwendung (und Vorlagen).
  5. Vertraute Tools und Terminologie: Dev Studio nutzt ausschließlich Terminologie von Pega, während App Studio Standard-Banchenterminologie bietet (z. B. Harness anstatt Seite oder Regel anstatt Objekt).
  6. UX-Design auf ein neues Niveau bringen: Wir sind der Meinung, dass alles vereinfacht werden kann, auch hochkomplexe Technologie wie maschinelles Lernen und Roboterautomatisierung.
Prüfen Sie mit der folgenden Interaktion Ihr Wissen.

 

Wenn bei Ihrer Schulung Probleme auftreten, lesen Sie bitte die Pega Academy Support FAQs.

Fanden Sie diesen Inhalt hilfreich?

Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

Close Deprecation Notice