Skip to main content

Benutzer und Personas

Anwendungen haben Benutzer, die aber nicht alle die gleichen Aufgaben ausführen. So dürfte z. B. ein Kundenbetreuer auf andere Oberflächen und Funktionen Ihrer Anwendung zugreifen als ein Kunde. Mit der Funktion User Management der Pega-Plattform können Sie die Benutzer Ihrer Anwendung in Personas mit gemeinsamer Anwendungssicherheit und gemeinsamen Assignments organisieren. 

Hinweis: Das Zuweisen von Benutzern zu geeigneten Personas ist nur ein Aspekt der Anwendungssicherheit. Eine vollständige Liste der führenden Sicherheitspraktiken finden Sie im Modul Security-Checklisten beachten und in der Security-Checkliste zur Bereitstellung der Pega-Plattform.

Personas und Channel-Schnittstellen

Personas

Eine Persona repräsentiert einen Benutzertyp. Anhand von Personas kann das Unternehmen die einzigartigen Anforderungen der Anwendungsbenutzer identifizieren, wozu u. a. verschiedene Benutzeroberflächen gehören.  Ein Unternehmen kann z. B. eine Persona für Techniker definieren, die für Serviceaufgaben auf eine Benutzeroberfläche zugreifen müssen.

In App Studio können Sie eine neue Persona anlegen, indem Sie auf Users > User Management klicken und im Tab Persona eine Persona hinzufügen. Nachdem die neue Persona erstellt wurde, können Sie sie Benutzern zuweisen und die Anwendung entsprechend den Anforderungen der Persona weiter konfigurieren.

persona
Hinweis: Unternehmen können mehrere Personas anlegen, um verschiedene Marketingansätze zu berücksichtigen, die sich möglicherweise nicht auf das Anwendungs- oder Case-Design auswirken.

Channel-Schnittstellen

In der Pega-Plattform werden Benutzeroberflächen auch als Channel-Schnittstellen oder „Channel Interfaces“ bezeichnet. Da die Anforderungen verschiedener Benutzer den Zugriff auf verschiedene Anwendungsfunktionen erforderlich machen, können Sie verschiedene Personas und Channel-Schnittstellen konfigurieren. Beispielsweise müssen in einer Anwendung für das Gesundheitswesen Patienten und Ärzte in der Lage sein, unterschiedliche Aufgaben auszuführen. Patienten können ihre Patientenakte einsehen und Termine vereinbaren. Ärzte können Patientenakten einsehen, Verschreibungen eintragen und Nachsorgekommentare für Patienten nach Praxisterminen hinzufügen.

Sie müssen deshalb die verschiedenen Personas für Patienten und Ärzte so definieren, dass einzelne Benutzer mit der jeweiligen angegebenen Persona die korrekte Channel-Schnittstelle sehen und auf die gewünschten Anwendungsfunktionen zugreifen können.

Klicken Sie in der folgenden Abbildung auf die Pluszeichen (+), um zu sehen, wie sich mit Personas die Interaktionsanforderungen verschiedener Benutzertypen erfassen und für das Anwendungs- und Case-Design nutzen lassen.

Wenn Sie eine Anwendung erstellen, bietet die Pega-Plattform eine Standardpersona an: Users. Diese Benutzer sind Case-Teilnehmer, die für das Erstellen und Abschließen von Cases verantwortlich sind. Erstellen Sie zusätzliche Personas, wenn eine einzigartige Kombination aus Channel-Schnittstelle, Verantwortungsbereich, Berechtigungen und Aufgaben-Routing nicht mit einer vorhandenen Persona abgedeckt werden kann. Wenn Sie eine neue Persona erstellen, legt die Pega-Plattform Standardberechtigungen und einen Postkorb für die Persona an. Sie können die Berechtigungen und die Arbeitswarteschlange ändern sowie eine dedizierte Channel-Schnittstelle erstellen und anpassen.

Ordnen Sie eine Persona den Channel-Schnittstellen zu, die den Anforderungen der Persona am besten gerecht werden. Gegebenenfalls kann eine Channel-Schnittstelle von mehreren Personas genutzt werden. Für die Persona Users ist z. B. der Channel User Portal als Schnittstelle angegeben, den sie gemeinsam mit den Personas „CSR“ (Kundenbetreuer), „Manager“ und „Service Provider“ nutzt. 

persona list

Konfigurieren Sie den Persona- und Channel-Zugriff für jede Stage im Case-Life-Cycle.

persona-case-lifecycle

Anwenderverwaltung

Ein Benutzer ist eine Einzelperson, die mit einer Anwendung interagiert. Erstellen Sie in App Studio einen neuen Benutzer mit einer E-Mail-Adresse und weisen Sie ihm eine Persona zu, indem Sie diesem Pfad folgen:Users > User management > People .

Klicken Sie in der Abbildung unten auf den Schieberegler und ziehen Sie ihn, um zu sehen, wie Sie Benutzer in die Anwendung einladen und ihnen die Persona Testers zuweisen.

Hinweis: Das Erstellen unspezifischer Kontonamen wie admin ist nicht empfehlenswert. Benutzerkonten sollten einer bestimmten Person eindeutig zuzuordnen sein. 

Prüfen Sie mit der folgenden Interaktion Ihr Wissen.

Wenn bei Ihrer Schulung Probleme auftreten, lesen Sie bitte die Pega Academy Support FAQs.

Fanden Sie diesen Inhalt hilfreich?

Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

Close Deprecation Notice