Skip to main content
close Search
Close search

Challenge

Externe Datenquelle zu einem Datentyp hinzufügen

7 Aufgaben

30 Min.

Für alle Benutzer sichtbar
Mittel Pega Platform 8.4 Datenintegration Deutsch

Szenario

Bei Pannenhilfeanfragen muss der Fahrzeugtyp benannt werden, damit sich der Service-Provider auf den Serviceabruf vorbereiten kann. Für bestimmte Fahrzeuge ist unter Umständen ein Tieflader-Abschleppwagen oder eine Kraftstoffmischung mit höherer Oktanzahl erforderlich. Damit sich Service-Provider besser auf einen Serviceabruf vorbereiten können, wollen die Beteiligten sicherstellen, dass die Nutzer für ein Fahrzeug nur eine gültige Kombination aus Marke, Modell und Baujahr eingeben. Nach Auswertung mehrerer möglicher Quellen für Fahrzeugmodelle beschlossen die Beteiligten daher, diese Informationen von einem Webdienst der US National Highway Traffic Safety Administration (NHTSA) zu beziehen, der hier verfügbar ist. https://vpic.nhtsa.dot.gov/api.

Ersetzen Sie die aktuelle simulierte Datenquelle durch eine Integration, um die Modellinformationen für Personenkraftwagen und Lkws von einem von der NHTSA angebotenen Representational State Transfer (REST)-Dienst zu beziehen. Befüllen Sie die Datenseite D_VehiclemodelsList mit NHTSA-Antwortdaten aus, die auf vom Benutzer eingegebenen Modelljahren und Marken beruhen.

Hinweis: Die NHTSA-Daten enthalten Informationen über andere Fahrzeugtypen, wie z. B. Busse, die der GoGoRoad-Pannenhilfsdienst nicht unterstützt. Um nur relevante Fahrzeugmodelle anzuzeigen, konfigurieren Sie die Integration so, dass sie zwei Aufrufe an den NHTSA-Dienst unterstützt: einen für Pkw und einen für Lkw.

 

In der folgenden Tabelle finden Sie die Anmeldedaten, die Sie zur Durchführung der Challenge benötigen.

Rolle Benutzer ID Kennwort
Application Developer author@gogoroad pega123!

Challenge-Schritte

You must initiate your own Pega instance to complete this Challenge.

Initialization may take up to 5 minutes so please be patient.

Genaue Übungsschritte

1 Datenobjekt mit einer externen Datenquelle erstellen

Erstellen Sie ein neues Datenobjekt, um den NHTSA REST-Dienst nach Fahrzeugmodellinformationen abzufragen.

  1. Klicken Sie in App Studio im linken Navigationspanel auf Data > Data objects and integrations und öffnen Sie die Datenobjekte sowie die Integrationsstartseite.
    Data Source - Challenge - Configure Data Type - Access Data Type
  2. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke der Startseite auf New, um den Datenobjekt-Assistenten zu öffnen und ein Datenobjekt für den Zugriff auf den NHTSA-Dienst zu erstellen.
  3. Geben Sie im Datenobjekt-Assistenten NHTSA Model data im Namensfeld Data objects ein.
  4. Wählen Sie in der Drop-down-Liste System die Option Create new aus. Der Assistent wird aktualisiert und zeigt zusätzliche Felder an, mit denen neue Datenquellen definiert werden können.
  5. Geben Sie NHTSA vPIC im Feld Name ein.
  6. Geben Sie NHTSA Product Information Catalog Vehicle Listing im Feld Description ein.
    Configuration settings for naming the data object used to connect to the NHTSA data source.
  7. Geben Sie https://vpic.nhtsa.dot.gov/api/vehicles/GetModelsForMakeYear/make/Ford/modelyear/2015/vehicletype/Truck?format=json im Feld Endpoint URL ein, um die URL für den NHTSA-Webdienst anzugeben. Der Abschnitt Parameter wird erweitert und zeigt die URL-Komponenten für die Service-URL an.
  8. Mit der folgenden Tabelle fügen Sie Parameter für die Marke, das Modelljahr und die Fahrzeugtypkomponenten der Service-URL hinzu.
    URL-Komponente Paramatername
    Ford Marke
    2015 Modelljahr
    Lkw Fahrzeugtyp
    Connection settings for the NHTSA REST service, including parameter definitions
  9. Klicken Sie auf Initialize call, um den REST-Dienst aufzurufen und zum zweiten Step des Assistenten überzugehen.

2 Antwort aus der Datenquelle zuordnen

Sehen Sie sich ein Beispiel für die Antwortdaten des NHTSA-REST-Dienstes an und ordnen Sie die Antwort dem Datenmodell für das Datenobjekt zu.

Hinweis: Die Antwort zeigt, dass sieben Ergebnisse zurückgegeben wurden, und zeigt die Daten für eines der sieben Ergebnisse an. Die Anzahl der zurückgegebenen Ergebnisse variiert je nach den an den Service übergebenen Parametern.
  1. Klicken Sie in der Zeile SearchCriteria auf Add new und ordnen Sie das Feld „SearchCriteria“ aus der REST-Antwort einem Feld für das Datenobjekt zu. Die Zeileninhalte werden aktualisiert, um das Feld Map to und eine Dropdown-Liste mit den Feldtypen anzuzeigen.
  2. Klicken Sie in der Zeile SearchCriteria auf das Icon Add/Edit map to, um die Standardzuordnung anzunehmen und ein Textfeld namens „SearchCriteria“ im Datenobjekt zu erstellen.
    Add/Edit map to icon highlighted on the Data mapping step of the Data Object wizard
  3. Wiederholen Sie die Schritte 1 und 2 für den Array Results und die Antwortfelder Make_Name, Model_Name sowie VehicleTypeName.
    response data from the NHTSA REST service, mapped to the fields of the data object in Pega Platform
  4. Klicken Sie auf Next, um die Datenzuordnung abzuschließen und zum dritten Step des Assistenten überzugehen.

3 Endpunkteinstellungen für die Integration definieren

Geben Sie die Integrationseinstellungen ein, um die Konfiguration der Integration in den NHTSA REST-Dienst abzuschließen.

Hinweis: NHTSA verlangt keine Benutzerauthentifizierung, um auf den Dienst zuzugreifen und Antwortdaten zu erhalten. Andere Daten-Provider verlangen möglicherweise eine Authentifizierung. Überprüfen Sie alle Authentifizierungsvorgaben, wenn Sie eine Integration in einen Webdienst konfigurieren.
  1. Geben Sie GetVehicleModels_BaseURL unter „Endpoint URL“ im Feld Name ein, um die Verbindungseinstellungen zu bestimmen.
  2. Geben Sie https://vpic.nhtsa.dot.gov unter „Stage“ im Feld Base URL ein, um die verwendete URL nach der Migration der Anwendung in ein Staging-System zu vervollständigen.
  3. Geben Sie https://vpic.nhtsa.dot.gov unter „Prod“ im Feld Base URL ein, um die verwendete URL nach der Migration der Anwendung in ein Produktionssystem zu vervollständigen.
  4. Geben Sie unter „Authentication“ im Feld Name AuthProfile_NHTSA_vPIC ein.
    Environment settings for accessing the NHTSA REST service
  5. Klicken Sie auf Submit, um die Konfiguration des Datenobjekts und die REST-Integration abzuschließen.

4 Antworten aus der Datenquelle aggregieren

Konfigurieren Sie die aktuelle simulierte Datenquelle so, dass der NHTSA REST-Dienst zweimal aufgerufen wird, da Sie so eine Liste von Fahrzeugmodellen für Pkws und Lkws erhalten.

  1. Klicken Sie im Navigationspanel von Dev Studio auf Data types, um die Datenobjekte anzuführen, die für die GoGoRoad-Anwendung definiert wurden.
  2. Klappen Sie den Eintrag Vehicle model auf, um die für das Datenobjekt konfigurierten Datenansichten aufzulisten.
  3. Klicken Sie auf List Vehicle models, um die Datenseite D_VehiclemodelsList zu öffnen, auf der eine Liste mit Fahrzeugmodellen zwischengespeichert ist.
  4. Heben Sie die Auswahl der Checkbox Simulate data source auf und entfernen Sie die simulierte Datenquelle von der Datenseite.
  5. Wählen Sie in der Dropdown-Liste Source die Option Aggregate sources aus, um die Datenseite mit zwei REST-Aufrufen zu erzeugen.
  6. Geben Sie NHTSA vPIC im Feld Aggregate source name ein, um die Datenquelle für die Datenseite zu identifizieren.
  7. Wählen Sie Data transform in der Drop-down-Liste Source aus.
  8. Klicken Sie auf Add source und fügen Sie der Datenseite eine zweite Quelle hinzu.
  9. Wählen Sie in der zweiten Drop-down-Liste Source die Option Data transform aus.
    Data page configured with an aggregate source consisting of two data transform calls

5 Quelldatentransformation konfigurieren

Konfigurieren Sie eine Datentransformation so, dass die Datenseite mit Ergebnissen aus dem NHTSA-Dienst befüllt wird.

  1. Geben Sie MapModels für die erste Quelle im Feld Data transform ein.
  2. Klicken Sie zum Erstellen der Datentransformation auf open.
  3. Klicken Sie auf Create and open, um die Standardeinstellungen anzunehmen und das Datentransformations-Regelformular zu öffnen.
  4. Definieren Sie Parameter für die vom NHTSA-Dienst benötigten Daten.
    1. Klicken Sie auf den Tab Parameters, um drei vom NHTSA-Dienst benötigte Parameter zu definieren.
    2. Klicken Sie auf dem Tab Parameters auf das Icon add und fügen Sie eine Zeile für die Parameterdefinition hinzu.
    3. Geben Sie make in der Parameterzeile im Feld Name ein.
    4. Wählen Sie in der Drop-down-Liste Required die Option Yes aus.
    5. Wiederholen Sie die Schritte b-d, um der Datentransformation zwei zusätzliche Parameter hinzuzufügen, wobei Sie die Daten aus der folgenden Tabelle verwenden:
      Name Erforderlich
      Modelljahr Ja
      Fahrzeugtyp Ja
  5. Fügen Sie Informationen hinzu, um Referenzierungen auf Seiten aufzulösen, auf die durch die Datentransformation zugegriffen wird.
    1. Klicken Sie auf den Tab Pages & Classes, um so die von der Datentransformation verwendeten Seiten sowie die Klasse jeder Seite zu identifizieren.
    2. Geben Sie Primary.pxResults auf dem Tab Pages & Classes im Feld Page name ein, um die Seite mit den Ergebnissen der Datentransformation zu identifizieren.
    3. Geben Sie GoGo-GoGoRoad-Data-VehicleModels im Feld Class ein oder wählen Sie es aus und kennzeichnen Sie die Klasse der Ergebnisseite.
    4. Klicken Sie auf das Icon Add Item, um dem Tab Pages & Classes eine zweite Zeile hinzuzufügen.
    5. Geben Sie D_NHTSAModelData.Results im Feld Page name ein und kennzeichnen Sie die Seite mit den Ergebnissen der Datentransformation.
    6. Geben Sie GoGo-GoGoRoad-Data-NHTSAModelData-Results im Feld Class ein oder wählen Sie es aus und kennzeichnen Sie die Klasse der Ergebnisseite.
      Pages & Classes tab of the MapModels data transform, demonstrating the page references required to map data from the NHTSA response to the data page that populates the drop-down of vehicle models
  6. Konfigurieren Sie die Datentransformationslogik.
    1. Klicken Sie auf den Tab Definition, um die Datentransformationslogik zu konfigurieren.
    2. Wählen Sie für Step 1 in der Dropdown-Liste Action die Option Append and Mapto aus, um für jedes zurückgegebene Ergebnis eine neue Ergebnisseite zu erstellen. Die Datentransformation fügt unter Step 1 eine mit 1.1 bezeichnete untergeordnete Zeile ein.
    3. Geben Sie Primary.pxResults für Step 1 im Feld Target ein.
    4. Wählen Sie in der Drop-down-Liste Relation jede Seite in aus.
    5. Geben Sie D_NHTSAModelData[vehicletype:param.vehicletype,modelyear:param.modelyear,make:param.make].Results im Feld Source ein, die den NHTSA-Dienst aufruft und die Antwort zwischenspeichert, um die erforderlichen Parameter an die Datenseite zu übergeben.
    6. Geben Sie .Make für Step 1.1 im Feld Target ein oder wählen Sie es aus, um den Wert der Marken-Eigenschaft auf der Zielseite festzulegen.
    7. Geben Sie .Make_Name im Feld Source ein oder wählen Sie es aus, um die Eigenschaft zu bestimmen, die in das Ziel kopiert werden soll.
    8. Klicken Sie zweimal auf das Pluszeichen, um die Steps 1.2 und 1.3 der Datentransformation hinzuzufügen.
    9. Füllen Sie die Felder der Schritte 1.2 und 1.3 aus, indem Sie die Informationen aus der folgenden Tabelle verwenden.
        Aktion Ziel Quelle
      1.2 Satz .Model .Model_Name
      1.3 Satz .VehicleType .VehicleTypeName
      Definition tab of the MapModels data transform, demonstrating the completed configuration
  7. Klicken Sie auf Save, um die Konfiguration der Datentransformation abzuschließen.

6 Datenseite parametrisieren, um beide Service-Abfrufe zu konfigurieren

Fügen Sie der Datenseite D_VehiclemodelsList Parameter hinzu und konfigurieren Sie Parameter für die aggregierten Datenquellen.

  1. Klicken Sie in Dev Studio auf den Tab D_VehiclemodelsList, um zum Datenseiten-Regelformular zurückzukehren.
  2. Klicken Sie im Datenseitenregelformular D_VehiclemodelsList auf den Tab Parameters, um Parameter zur Datenseite hinzuzufügen.
  3. Geben Sie make in der leeren Zeile im Feld Name ein, um einen Parameter für die Marke zu definieren, die an die Datentransformation übergeben wird.
  4. Wählen Sie in der Drop-down-Liste Required die Option Yes aus, um den Parameter als erforderlich zu markieren.
  5. Klicken Sie auf das Icon Add, um der Datenseite einen zweiten Parameter hinzuzufügen.
  6. Geben Sie modelyear in der zweiten Zeile im Feld Name ein und definieren Sie einen Parameter für das Modelljahr, das an die Datentransformation übergeben wird.
  7. Wählen Sie in der Drop-down-Liste Required die Option Yes aus, um den Parameter als erforderlich zu markieren.
  8. Klicken Sie auf den Tab Definition, um die Konfiguration der aggregierten Quellen fortzusetzen.
  9. Für die erste aggregierte Quelle stellen Sie die Parameterwerte ein, die an die Datentransformation übergeben werden.
    1. Klicken Sie unter dem Feld Data transform name auf Parameters, um ein Dialogfeld für das Festlegen von Werten zu öffnen, die an die Datentransformation übergeben werden.
    2. Geben Sieim Feld Value für den Markenparameter param.make ein, um den Wert für den Markenparameter an die Datenseite zu übergeben.
    3. Geben Sie im Feld Value für den Parameter modelyear param.modelyear ein, um den Wert für das Modelljahr an die Datenseite zu übergeben.
    4. Geben Sie Passenger Car im Feld Value für den Parameter vehicletype ein, um eine konsistente Zeichenfolge zu übergeben.
    5. Klicken Sie auf Submit, um den modalen Dialog zu schließen und die Parameterkonfiguration zu speichern.
  10. Geben Sie MapModels für die zweite aggregierte Quelle im Feld Data transform name ein oder wählen Sie es aus, um die Datentransformation ein zweites Mal aufzurufen, damit die Datenseite befüllt werden kann.
  11. Drücken Sie die Taste [Tab], um das Feld zu verlassen. Der Parameters-Link wird unter dem Feld Data transform name angezeigt.
  12. Wiederholen Sie Step 9 für die zweite aggregierte Quelle, um mithilfe der Angaben in der folgenden Tabelle Parameterwerte für die Datentransformation MapModels hinzuzufügen.
    Parameter Wert
    Marke param.make
    Modelljahr param.modelyear
    Fahrzeugtyp Lkw
  13. Klicken Sie auf Save, um die Konfiguration der Datenseite abzuschließen.

7 Arbeit überprüfen

  1. Klicken Sie in App Studio auf Preview application, um zum Case Manager zurückzukehren.
  2. Erstellen Sie einen neuen Case „Assistance Request“.
  3. Füllen Sie alle Pflichtfelder aus und führen den Case zur Ansicht Identify Vehicle fort.
  4. Klicken Sie im Formular Identify Vehicle auf das Icon Configure this view und konfigurieren Sie die Drop-down-Liste Model, um die Pflichtparameter an die Datenseite zu übergeben. Rechts im Browserfenster wird ein Konfigurationspanel angezeigt.
    Configure this view icon presented on the Identify vehicle view
  5. Klicken Sie auf die Dropdown-Liste Model, um die Eigenschaften der enthaltenden Ansicht im Panel anzuzeigen.
  6. Konfigurieren Sie die Dropdown-Liste Model, um Werte anzuzeigen, die aus dem NHTSA-Webdienst stammen.
    1. Bewegen Sie den Mauszeiger im Konfigurationspanel über die Dropdown-Liste Model und klicken zwecks Feldkonfiguration auf das Icon Edit.
    2. Löschen Sie im Abschnitt List source die Inhalte des Feldes Data Page.
    3. Geben oder wählen Sie im Feld Data page D_VehiclemodelsList ein/aus, um die Seite erneut auszuwählen, und aktualisieren Sie das Eigenschaftenpanel, damit die Pflichtparameter angezeigt werden.
    4. Geben Sie .Make im Feld Value für den Parameter make ein oder wählen Sie es aus.
    5. Geben Sie .ModelYear im Feld Value für den Parameter modelyear ein oder wählen Sie es aus.
    6. Geben Sie .Model im Feld Property for value ein oder wählen Sie es aus.
      Configuration of the Model drop-down to display the list of vehicle models based on the make and model year provided by the user
    7. Klicken Sie in der oberen rechten Ecke des Panels auf Apply, um die Dropdown-Konfiguration abzuschließen.
    8. Schließen Sie das Panel und kehren Sie zum Case zurück.
  7. Geben Sie 2015 im Feld Model year ein.
  8. Geben Sie Ford im Feld Make ein.
  9. Klicken Sie auf die Drop-down-Liste Model, um eine nach Fahrzeugtypen gruppierte Liste an Fahrzeugmodellen anzuzeigen.
    The Models drop-down, populated with data from the NHTSA REST service


In den folgenden Missions verfügbar:

If you are having problems with your training, please review the Pega Academy FAQs.

Fanden Sie diesen Inhalt hilfreich?

50% fanden diesen Inhalt hilfreich

Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

Änderung vorschlagen

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

Close Deprecation Notice