Skip to main content

Go-Live-Bereitschaft

Was ist mit „Go-Live-Bereitschaft“ gemeint?

Die Go-Live-Bereitschaft stellt sicher, dass die Geschäftsfunktionen bereit sind, die Anwendung in der Produktion zu akzeptieren und künftig sich darum zu kümmern. In der Zeit bis zum Go-Live überprüfen Sie den Fortschritt Ihres Teams anhand des in der Discover-Phase erstellten Day 1 Live PlanAnschließend erstellen Sie einen Plan für die Adopt-Phase, der eine Art Roadmap für das Projektteam darstellt. Der Plan für die Adopt-Phase enthält verschiedene Aktivitäten zur Vorbereitung des Go-Live-Ereignisses und zur Planung des nächsten Minimum Lovable Product (MLP). Die Adopt-Phase beschreibt:

  • die zu erledigenden Aufgaben 
  • die für die Erfassung von Feedback erforderlichen Tools
  • die geplante Kommunikation  

Die Kommunikationsplanung stellt sicher, dass Ihre Stakeholder und Endanwender die Vorteile einer Implementierung der neuen Lösung kennen. Das Unternehmen muss zu bestimmten Zeitpunkten die entsprechenden Stakeholder informieren, um sich ihre Unterstützung zu sichern und Interesse im Unternehmen zu wecken. Mitteilungen, in denen um Feedback gebeten wird, sollen das Projekt bekannter machen und die Annahme durch die Anwender fördern.  

Hinweis: Bei einem Pega Express-Projekt werden die Prozesse des organisatorischen Änderungsmanagements von den Geschäftsfunktionen und nicht vom Bereitstellungsteam geleitet. Mitarbeiter mit direktem Kundenkontakt sind in der Regel eher an diesen Diskussionen beteiligt als die Mitglieder des Projektteams.

Klicken Sie in der folgenden Abbildung auf die Pluszeichen (+), um mehr über die Schritte zur Vorbereitung des Go-Live zu erfahren.

Der Plan für die Go-Live-Bereitschaft

Während der Discover-Phase wurde mit der Pega-Express-Methodik ein Day 1 Live Plan erstellt. Die Go-Live-Bereitschaft ist der Zeitpunkt, um diesen Plan zu aktualisieren. Bei der Vorbereitung des Go-Live gehen Sie den Day 1 Live Plan mit allen relevanten Beteiligten durch, um unternehmensweit dafür zu Aufmerksamkeit zu gewinnen und sicherzustellen, dass die beabsichtigten Ergebnissen erreicht werden.

Drei Hauptfaktoren definieren die Go-Live-Bereitschaft:

  1. Die Führungsebene des Kunden ist bereit, die neuen geschäftlichen Anforderungen umzusetzen und zu unterstützen.
  2. Die Geschäftsfunktionen sind bereit, die neuen Geschäftsprozesse zu übernehmen und die Lösung zu verwenden.
  3. Die Support-Teams des Kunden sind darauf vorbereitet, die Plattform und die Lösung zu betreuen.

Unten sehen Sie ein Beispiel für eine Day 1 Live Plan-Vorlage.

Day 1 Plan Template

Messung der Go-Live-Bereitschaft

Die Go-Live-Bereitschaft erfordert die Durchführung verschiedener Aktivitäten, wie z. B.:

  • Der Product Owner nimmt das Backlog und die Testergebnisse ab (die Anwendung ist fertig!).
  • Bei bestehenden Fehlern gibt es akzeptable Workarounds.
  • Die Performance- und Security-Tests wurden erfolgreich abgeschlossen.
  • Ihr Go-Live-Plan enthält eine Sicherungs-/Wiederherstellungsoption, oder Sie haben ein Disaster-Recovery-Verfahren für die Wiederherstellung im Notfall eingerichtet.
  • Ein Go-Live-Ablaufplan wurde erstellt, etwaige Ausfallzeiten sind eingeplant und alle Beteiligten (einschließlich der Geschäftsanwender) sind damit einverstanden.
  • Informationen zum Pega-Kundensupport wurden dem Kunden und den Benutzern zur Verfügung gestellt.
  • Ein Support-Plan für die Zeit nach dem Go-Live ist vorhanden und wird vom Kunden betreut.

Die Aktivitäten zur Vorbereitung des Go-Live-Ereignisses lassen sich am besten mit einer Go/No-Go-Checkliste verfolgen. Es handelt sich um eine Liste allgemeiner Aktivitäten, die zur Vorbereitung erforderlich sind. Fügen Sie alle Aktivitäten hinzu, die für Ihr Projekt spezifisch sein könnten. Nach Abschluss dieses Vorgangs können Sie die Ergebnisse an das Projektteam und die Stakeholder weitergeben, um die Zustimmung zum weiteren Vorgehen einzuholen.

Die Vorlage für die Go/No-Go-Checkliste und andere Tools finden Sie auf der Seite Pega Express Delivery Resources.        

Klicken Sie in der Abbildung auf die Pluszeichen (+), um die Details der Go/No-Go-Checkliste anzuzeigen.

Technische Bereitschaft

Die Pega-Plattform bietet Tools, um den Zustand Ihrer Anwendung zu beurteilen. Hierzu zählen:

  • Application Quality Dashboard, mit dem Sie sich mit Snapshots einen Überblick über die Guardrail-Punktzahl und die automatisierte Testabdeckung verschaffen können
  • Pega Diagnostic Cloud, die Hardware- und Performance-Warnungen meldet  

Klicken Sie in der folgenden Abbildung auf die Pluszeichen (+), um mehr über die technischen Vorbereitungen für das  Go-Live zu erfahren.

Wenn bei Ihrer Schulung Probleme auftreten, lesen Sie bitte die Pega Academy Support FAQs.

Fanden Sie diesen Inhalt hilfreich?

50% fanden diesen Inhalt hilfreich

Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

Close Deprecation Notice