Skip to main content

Challenge

Case-Life-Cycle entwerfen

Szenario

Der Bürgermeister von MyTown möchte die Bürger stärker einbinden und die Reaktion der Stadt auf ihre Belange verbessern.

Um dieses Ziel zu erreichen, möchte die Koordinationsstelle für kommunale Dienstleistungen, dass Bürger Anfragen einreichen können, die von den zuständigen Behörden der Stadt bearbeitet werden. Zu Beginn des Prozesses haben der Bürgermeister und die Koordinationsstelle einen Workflow für die Einreichung, Prüfung und Beantwortung von Serviceanfragen skizziert und haben nun einen Case-Typ Serviceanfrage zur Bearbeitung solcher Anfragen entwerfen.

In MLP1 erstellen Bewohner über das Benutzerportal Serviceanfragen, Servicekoordinatoren prüfen die Anfragen über das Benutzerportal und Bereichsleiter und Servicekoordinatoren bearbeiten die Anfragen über das Benutzerportal. In MLP2 haben Bewohner, Servicekoordinatoren und Bereichsleiter die Möglichkeit, über den mobilen Channel mit Serviceanfragen-Cases zu interagieren.

In der folgenden Tabelle finden Sie die Anmeldedaten, die Sie zur Durchführung der Challenge benötigen.

Rolle Benutzername Passwort
Application Developer author@mytown pega123!

Challenge-Schritte

Sie müssen zum Abschließen dieser Challenge Ihre eigene Pega-Instanz starten.

Die Initialisierung kann bis zu 5 Minuten dauern, bitte haben Sie Geduld.

Genaue Übungsschritte

1 Elemente aus der Ansicht des Case-Life-Cycle ausblenden

  1. Klicken Sie im Navigationspanel von App Studio auf Case types > Service Request, um den Case-Life-Cycle der Serviceanfrage anzuzeigen.
  2. Klicken Sie unter „Case life cycle“ auf das Menü View: Steps, Personas, Data, Releases, um eine Liste mit Checkbox-Elementen anzuzeigen.
    Steps, Personas, Data, Releases list on the case life cycle
    Hinweis: Als bewährte Vorgehensweise sollten Sie zunächst den Case-Life-Cycle auf einer hohen Ebene definieren, damit Sie die Personas, Channels und Datenobjekte bestimmen können. Personas und Daten vorerst ausblenden.
  3. Deaktivieren Sie die Checkbox Personas, um den Abschnitt Personas & Channels im Case-Life-Cycle auszublenden.
  4. Deaktivieren Sie die Checkbox Data, um den Abschnitt Data & Interfaces im Case-Life-Cycle auszublenden und automatisch die Checkbox Releases zu deaktivieren.
  5. Klicken Sie an eine beliebige Stelle außerhalb des Menüs, um das Menü View: Steps, Personas, Data, Releases auszublenden.

2 Stages „Review“ und „Resolution“ hinzufügen

  1. Klicken Sie rechts neben der Stage „Create“ auf Stage, um eine zweite Stage hinzuzufügen.
    Add a stage to the case life cycle
  2. Geben Sie Review in das Textfeld ein, um die zweite Stage zu benennen und rechts das Kontext-Eigenschaftenpanel anzuzeigen.
  3. Wählen Sie im Tab General des Kontext-Eigenschaftenpanels die Option Automatically move to next stage aus, um mit dem Case automatisch fortzufahren, sobald die Stage „Review“ abgeschlossen wurde.
    stage transitions
  4. Klicken Sie rechts von der Stage „Review“ auf Stage, um eine dritte Stage hinzuzufügen.
  5. Geben Sie im angezeigten Textfeld Resolution ein, um die dritte Stage zu benennen und rechts das Kontext-Eigenschaftenpanel anzuzeigen.
  6. Wählen Sie im Tab General des Kontext-Eigenschaftspanels die Option Resolve the case, um den Case automatisch abzuschließen, sobald die Stage „Resolution“ abgeschlossen worden ist.

3 Stage „Create“ gestalten

  1. Bewegen Sie den Mauszeiger auf den Tab Workflow in der Stage „Create“ im Prozess „Create“ über den Step „Create“ und klicken Sie dann auf Delete , um den Step „Create“ zu löschen. 
    Delete the Create step
  2. Klicken Sie auf Form Step, um einen Step zum Mehrschritt-Formular hinzuzufügen.
  3. Geben Sie Report problem in das angezeigte Feld ein.
  4. Klicken Sie auf Form Step, um einen Step zum Mehrschritt-Formular hinzuzufügen.
  5. Geben Sie Identify location in das angezeigte Feld ein.
  6. Klicken Sie auf Form Step, um einen Step zum Mehrschritt-Formular hinzuzufügen.
  7. Geben Sie Request updates in das angezeigte Feld ein.
  8. Klicken Sie auf den Prozess Create, um rechts das Kontext-Eigenschaftsfenster einzublenden.
  9. Klicken Sie im Kontext-Eigenschaftenpanel unter „Horizontal navigation“ auf Change, um eine Navigationsvorlage auszuwählen.
    change the navigation content on multi step form
  10. Wählen Sie im Fenster Select a template die Option Vertical navigation aus, um das Navigationsmenü vertikal anzuzeigen.

4 Stage „Review“ gestalten

  1. Gehen Sie in der Stage „Review“ mit der Maus über Process und wählen Sie dann Step aus, um einen Step-Typ festzulegen.
  2. Klicken Sie auf Collect information, um einen Step hinzuzufügen, bei dem Benutzereingaben erfasst werden.
  3. Geben Sie im Feld Collect information Schedule repair ein, um den Step zu benennen.
  4. Klicken Sie auf den Prozess Review und geben Sie als Name Review submission ein, um die Prozessbezeichnung zu ersetzen.
    Hinweis: Wenn ein neuer Prozess erstellt wird, weist die Pega-Plattform ihm automatisch einen Namen zu, der auf dem Namen der übergeordneten Stage basiert. Sie können die Standardbezeichnung ändern, nachdem Sie den ersten Step in diesem Prozess erstellt haben.
    Rename the review submission process

5 Stage „Resolution“ gestalten

  1. Gehen Sie in der Stage „Resolution“ mit der Maus über Process und wählen Sie anschließend Step aus, um einen Step-Typ festzulegen.
  2. Klicken Sie auf Collect information, um einen Step hinzuzufügen, bei dem Benutzereingaben erfasst werden.
  3. Geben Sie im Feld Collect information den Namen Perform repair ein, um den Step zu benennen.
  4. Klicken Sie auf den Prozess Resolution und geben Sie Resolve issue ein, um die Standardbezeichnung zu ersetzen.
  5. Wählen Sie Step > Approve/Reject aus, um einen Step „Approve/Reject“ unter „Perform repair“ hinzuzufügen und eine Alternate Stage im Case-Life-Cycle anzulegen.
    Add an Approve/Reject step
  6. Geben Sie Review repair in das Feld Approve/Reject ein, um dieses zu benennen.
  7. Klicken Sie auf Step, um den dritten Schritt zur Stage „Resolution“ hinzuzufügen.
  8. Klicken Sie auf More, um die drei Kategorien der Step-Typen anzuzeigen: Processes, User actions und Automations.
  9. Wählen Sie Automations aus, um Steps anzuzeigen, die automatisch vom System ausgeführt werden.
    Add an automation step
  10. Wählen Sie Send email > Select aus, um einen Step hinzuzufügen, der automatisch vorkonfigurierte E-Mails versendet.
    Add Send email automation
  11. Geben Sie im Feld Send email zum Benennen des Steps Send repair confirmation ein.
  12. Klicken Sie oben rechts auf Save. Der Case-Life-Cycle „Service Request“ wird mit den angelegten Stages und Steps angezeigt.
    Service Request case life cycle
  13. Klicken Sie in der Navigationsleiste des Case-Typ oben rechts auf das Icon configuration issues, um das Dialogfeld Draft process warnings anzuzeigen.
    Configuration issues
    Hinweis: Der Dialog zeigt eine Warnung für jeden einzelnen Step mit einer unvollständigen Konfiguration im Workflow an. Die Anzahl der Warnungen variiert, wenn Sie den Case-Life-Cycle konfigurieren. Ignorieren Sie die Warnungen, da diese Probleme in den nachfolgenden Challenges behandelt werden.
  14. Klicken Sie auf Close modal, um zum Case-Life-Cycle zurückzukehren.

6 Personas und Channels für MLP 1 identifizieren

  1. Klicken Sie in der oberen linken Ecke des Case-Life-Cycle auf das Menü View: Steps , um eine Liste mit Checkbox-Elementen anzuzeigen.
  2. Wählen Sie die Checkboxen Personas und Releases aus, um den Abschnitte Personas & Channels im Case-Life-Cycle auszublenden.
  3. Klicken Sie im Abschnitt Personas & Channels in der Stage „Create“ auf Persona > New persona, um das Dialogfenster New persona anzuzeigen.
    Add a new persona from the case life cycle
  4. Geben Sie im Feld Persona name Resident ein.
  5. Klicken Sie auf Absenden, um das Dialogfeld New persona zu schließen und die standardmäßig hinzugefügten Channel „Resident Persona“ und „User Portal“ anzuzeigen.
  6. Klicken Sie auf den Channel User Portal, um rechts das Konfigurationspanel zu öffnen.
  7. Klicken Sie im Konfigurationspanel im Abschnitt „Additional details“ auf die Liste Release und dann auf MLP 1. Der „MLP 1“-Tag wird auf dem Channel „User Portal“ im Case Designer angezeigt.
    Configure release for user portal
  8. Wiederholen Sie die Schritte 3-7, um eine neue Persona namens Services coordinator zur Stage „Review“ hinzuzufügen und das „User Portal“ mit MLP 1 zu taggen.
  9. Klicken Sie in der Stage „Resolution“ auf Persona > Manager, um die Manager-Persona hinzuzufügen.
  10. Wiederholen Sie die Schritte 6-7, um den Channel „Manager User Portal“ mit MLP 1 zu taggen.
  11. Klicken Sie in der Stage „Resolution“ auf Persona > Service coordinator, um die Servicekoordinator-Persona hinzuzufügen.
  12. Wiederholen Sie die Schritte 6-7, um den Channel „Services coordinator User Portal“ mit MLP 1 zu taggen.
    Personas for MLP1 added

7 Personas und Channels für MLP 2 identifizieren

  1. Klicken Sie in der Stage „Create“ in der Persona „Resident“ auf Channel > Mobile, um den mobilen Channel zur Resident-Persona hinzuzufügen.
  2. Wenn Sie den Channel „User Mobile App“ ausgewählt haben, klicken Sie im Konfigurationspanel im Abschnitt „Additional Details“ auf die Liste Release und dann auf MLP 2.
  3. Wiederholen Sie die Schritte 1-2, um den Mobile-Channel für jede Persona mit MLP 2 zu taggen.
    Personas and channels for MLP 2 added to the case life cycle

8 Datenobjekte für MLP 1 identifizieren

  1. Klicken Sie in der oberen linken Ecke des Case-Life-Cycle auf das Menü View: Steps, Personas, Releases, um eine Liste mit Checkbox-Elementen anzuzeigen.
  2. Aktivieren Sie in der Liste die Checkbox Data , um den Abschnitt Data & Interfaces im Case-Life-Cycle anzuzeigen.
  3. Klicken Sie im Abschnitt Data & Interfaces in der Stage „Create“ auf Data > Data object > New data object, um das Dialogfenster New data object anzuzeigen.
    Add a new data object to the case life cycle
  4. Geben Sie Request type im Feld Name ein.
  5. Klicken Sie auf Absenden, um das Dialogfeld New data object zu schließen und den standardmäßig hinzugefügten Channel „Request type data object“ und die Pega-Datenbestände anzuzeigen.
  6. Klicken Sie auf Pega, um rechts das Konfigurationspanel zu öffnen.
  7. Klicken Sie im Konfigurationspanel im Abschnitt „Additional details“ auf die Liste Release und dann auf MLP 1.
    Configuration pane for the Pega SOR with Configure release icon highlighted
  8. Wiederholen Sie die Schritte 3–7, um die Datenobjekte Submitter information und Previous issues at this location mit dem Tag „MLP 1“ zur Stage „Create“ hinzuzufügen.
    Data objects added to the Create stage with MLP 1 tagged

Arbeit überprüfen

  1. Klicken Sie im Tab Workflow oben rechts auf Save and run, um die Änderungen zu speichern und eine neue Instanz des Case-Typs „Service Request“ zu erstellen.
  2. Klicken Sie in der Ansicht „Report problem“ auf No, advance the case, um zur nächsten Ansicht zu wechseln. 
    Hinweis: Ansichten im Create-Prozess werden modal angezeigt.
    Report problem view
    Hinweis: App Studio fordert Sie dazu auf, Ansichten für jeden Step im Case-Life-Cycle zu konfigurieren, da Sie noch keine Ansichten konfiguriert haben. Ignorieren Sie dieseMeldung.
  3. Klicken Sie im Step „Identify location“ auf No, advance the case.
  4. Klicken Sie im Step „Request updates“ auf No, advance the case.
  5. Klicken Sie in der Ansicht „Schedule repair“ auf No, advance the case.
  6. Klicken Sie in der Ansicht „Perform repair“ auf No, advance the case.
  7. Klicken Sie im Approval-Step auf Approve, um den Case abzuschließen.
    approval step at runtime


In den folgenden Missions verfügbar:

Wenn bei Ihrer Schulung Probleme auftreten, lesen Sie bitte die Pega Academy Support FAQs.

Fanden Sie diesen Inhalt hilfreich?

92% fanden diesen Inhalt hilfreich

Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

Close Deprecation Notice