Skip to main content

Regeln auschecken

Pega Community-Logo

Hinweis: Der folgende Inhalt, der von Pega Community stammt, ist hier enthalten, damit Sie die Lernziele des Moduls einfacher erreichen können.

Um versehentliche Regeländerungen oder Konflikte zu vermeiden, die dadurch entstehen können, dass mehrere Entwickler an derselben Regel arbeiten, führen Sie einen Check-out-Vorgang durch, sodass Sie die Regel sperren und sicher Änderungen an der Regel vornehmen können. Wenn Sie eine Regel vor der Bearbeitung auschecken, vermeiden Sie unerwünschte Regeländerungen und sparen dadurch Zeit und erhalten eine qualitativ bessere Anwendung.

Sie können nur Regeln auschecken, die zu einem entsperrten RuleSet gehören. Wenn Sie eine Regel bearbeiten möchten, die zu einem gesperrten RuleSet gehört, führen Sie eine private Bearbeitung durch. Weitere Informationen finden Sie unter Private Bearbeitungen durchführen.

Hinweis: Wenn Sie Aktualisierungen an Ihrer Anwendung in App Studio vornehmen, verwaltet Pega Express den Check-in- und Check-out-Prozess automatisch.
  1. Klicken Sie im Navigationspanel von Dev Studio auf Records, erweitern Sie die Kategorie, die die Regel enthält, die Sie bearbeiten möchten, und klicken Sie dann auf die Regel.

  2. Klicken Sie im Header des Regelformulars auf Check out.

    Ihre Anwendung platziert eine Kopie der Original- oder Basisregel in Ihrem persönlichen RuleSet. Kein anderer Benutzer kann diese Regel auschecken, bevor Sie Ihre Änderungen eingecheckt haben.

  3. Ändern Sie die Regel entsprechend.

  4. Klicken Sie auf Save.

    Ihre Änderungen werden von Ihrer Anwendung in der ausgecheckten Version der Regel gespeichert. Diese Änderungen sind nur für Sie sichtbar. Wenn Sie in Ihrer Anwendung Regeln ausführen, werden diese nur auf Ihre ausgecheckte Version angewendet.

Hinweis: Machen Sie Ihre Änderungen für andere Entwickler Ihrer Anwendung verfügbar, indem Sie die von Ihnen bearbeiteten Regeln einchecken. Weitere Informationen finden Sie unter Regeln einchecken.
Hinweis: Sie müssen Ihre Änderungen nicht sofort einchecken. Sie können sich abmelden und später mit der Bearbeitung einer ausgecheckten Regel fortfahren oder auf Discard klicken, um die Regel aus Ihrem persönlichen RuleSet zu entfernen.

  • Standard-Check-out von Regeln

    Die Schaltfläche Check out wird für Standard-Check-outs angezeigt, wenn alle folgenden Kriterien erfüllt sind:

  • Privater Check-out

    Sie können einen privaten Check-out einer Regel durchführen, die üblicherweise nicht für einen Standard-Check-out verfügbar ist. Beispielsweise können Sie eine Regel in einem gesperrten RuleSet auschecken, um sie zu ändern und die Änderungen zu testen.

  • Regel in eine Verzweigung auschecken

    Sie können eine Regel in eine Verzweigung auschecken, sodass Sie Änderungen an der Regel vornehmen und sie anschließend im RuleSet der Verzweigung speichern können.

  • Check-outs anzeigen und auf Massenaktionen zugreifen

    Klicken Sie auf das Symbol Checkouts.

    Icon im Header von Dev Studio, um eine Liste mit Regeln zu öffnen, die vom Operator ausgecheckt wurden. Regeln sind nach Typ, Name und „Applies To“-Klasse organisiert. Im Overlay „Private“ können Sie die folgenden Aktionen durchführen:

  • Hinweise zum Auschecken von Regeln

    Beachten Sie die folgenden Informationen, wenn Sie Regeln auschecken:

  • Tipps für das Auschecken von Regeln

    Mithilfe verschiedener Features können Sie ermitteln, ob Sie alle Regeln in der Anwendung ausgecheckt haben. Mit anderen Funktionen können Sie Änderungen rückgängig machen und das Standard-Check-in-Verfahren außer Kraft setzen.

  • Persönlicher RuleSet

    Benutzer, für deren Operator-ID die Option Allow rule check out aktiviert ist, können Kopien von Regelinstanzen in einen persönlichen RuleSet übernehmen. Der Name dieses RuleSet ist die Operator-ID, z. B. john_sawyer@abc.com. Der persönliche RuleSet wird manchmal auch als privater RuleSet bezeichnet.

  • Regeln einchecken

    Damit Ihre Änderungen Ihrem Entwicklerteam nach dem Auschecken und Bearbeiten einer Regel zur Verfügung stehen, checken Sie die Regel ein. Wenn Sie bearbeitete oder aktualisierte Regeln einchecken, tragen Sie dadurch zur effizienten Entwicklung Ihrer Anwendung und Vermeidung von Fehlern bei, die möglicherweise auftreten, wenn andere Entwickler an derselben Regel arbeiten.

  • Check-in-Prozess für Regeln

    Mit der optionalen Funktion zum Einchecken von Regeln können Sie eine Pega-Plattform-Ablaufregel verwenden, um Änderungen an der Anwendung zu verwalten. Nutzen Sie diese Funktion, um die Arbeit großer Entwicklerteams zu koordinieren oder um Änderungen an sensiblen Anwendungen zu steuern.

  • Project Management Framework (PMF)

    Die Integration mit PMF ist veraltet. Sie können die Integration mit einem anderen Projektmanagement-Tool wie Pega Agile Studio über das Formular „Application rule“ einrichten.

If you are having problems with your training, please review the Pega Academy Support FAQs.

Fanden Sie diesen Inhalt hilfreich?

Möchten Sie uns dabei helfen, diesen Inhalt zu verbessern?

We'd prefer it if you saw us at our best.

Pega Academy has detected you are using a browser which may prevent you from experiencing the site as intended. To improve your experience, please update your browser.

Close Deprecation Notice